AKL-JUNIOR

Die AKL-JUNIOR ist die Vereinigung des liturgiewissenschaftlichen Nachwuchses im deutschen Sprachgebiet!

Die Bezeichnung AKL-JUNIOR bringt die Verbundenheit mit der Arbeitsgemeinschaft der Liturgiewissenschaftlerinnen und Liturgiewissenschaftler im deutschen Sprachgebiet (kurz: AKL) zum Ausdruck.

Hier gelangen Sie zu den Seiten des nachwuchswissenschaftlichen Teils der Arbeitsgemeinschaft katholischer Liturgiewissenschaftlerinnen und Liturgiewissenschaftler.


Müller neuer Sprecher – Tagung 2016 in Eichstätt zu „Ostkirchen“ – Hamburg 2017

Bei ihrer Jahrestagung vom 19.-22. Februar 2015 im Haus Werdenfels bei Regensburg wurde Jörg Müller vom Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft der Luzerner Theologischen Fakultät als Sprecher der AKL-JUNIOR, der Vereinigung des akademischen Nachwuchses im Fach Liturgiewissenschaft im deutschsprachigen Raum, gewählt. Beisitzer im Sprecherteam sind Lucia Szymanowski (Hamburg/Erfurt) und Florian Wegscheider (Linz). Die Amtszeit des neuen Sprecherteams läuft bis Frühjahr 2018. Abgelöst wurden: Sprecher Dr. Florian Kluger (Eichstätt) und die Beisitzer Nina Frenzel (Bonn) und Dr. Benedikt Rodler (Linz).

Das Sprecherteam sieht sich der wissenschaftlichen Vernetzung verpflichtet und vertritt die AKL-JUNIOR nach außen. Es hält insbesondere Kontakt zu den Professoren des Faches in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Bezeichnung AKL-JUNIOR bringt die Zugehörigkeit zur „Arbeitsgemeinschaft katholischer LiturgiewissenschaftlerInnen“ zum Ausdruck, in denen vornehmlich die Professoren des Faches Liturgiewissenschaft organisiert sind. Als Teil der AKL verfolgt die AKL-JUNIOR den liturgiewissenschaftlichen und berufspolitischen Austausch ihrer Mitglieder. Die Schaffung einer wissenschaftlichen Gesprächsplattform ist primäres Ziel. Darüber hinaus nimmt die AKL-JUNIOR die Vertretung der Interessen ihrer Mitglieder innerhalb und außerhalb der AKL in wissenschaftlicher und berufspolitischer Hinsicht wahr.