Kongresse

Ankündigung der Jahrestagung der AKL 2018

Die AKL-Tagung 2018 findet vom 3. bis 7. September in Wien/Hietzing statt. Sie wird sich mit dem Thema »Ex oriente lux? Ostkirchliche Liturgien und westliche Kultur« beschäftigen.

  • 2016 5.-9.9.: Gladbach
    „Bilder, Modelle, Beschreibungen der Liturgiegeschichte“
  • 2014 1.9.-5.9.: Münster
    „Liturgie und religiöser Pluralismus“
  • 2012 3.9.-7.9.: Chur/Schweiz
    „Liturgie und Konfession – Grundfragen der Liturgiewissenschaft im interkonfessionellen Gespräch“
  • 2010 6.9.-10.9.: Kloster Helfta
    „Tradierte religiöse Praxis und säkulare Gesellschaft – Heiligenverehrung als liturgiewissenschaftliches Forschungsfeld mit neuen Fragestellungen“
  • 2008 1.9.-5.9.: Oppeln
    „Liturgie in kulturellen Kontexten – Messbuchreform des 20. Jahrhunderts in europäischen Ortskirchen“
  • 2006 28.8.-1.9.: Soesterberg
    „Die modernen Ritual Studies als Herausforderung für die Liturgiewissenschaft“
  • 2004 6.9.-10.9.: Schloss Seggau bei Leibniz
    „,… dem einen Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit!’ Die Dreieinigkeit Gottes in der Liturgie“
  • 2002 10.9 -14.9.: Aachen
    „Liturgie in Judentum und Christentum. Zum Stand der Forschung seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil“
  • 2000 18.9.-24.9.: Schmochtitz bei Bautzen
    „Liturgie im Umfeld von Sterben und Tod im Kontext der säkularen Gesellschaft“
  • 1998 14.9.-17.9.: Trier
    „Das Opfer – Liturgie zwischen biblischem Anspruch und säkularer Religiosität“
  • 1996 23.9.-27.9.: Quarten
    „Liturgische Leitungsdienste zwischen Ordination und Beauftragung“
  • 1994 19.9.-23.9.: Münster/Westf.
    „Verheißung – Erfüllung? Exegetische und systematische Anfragen an die Christologie der Liturgie“
  • 1992 21.9.-25.9.: Brixen
    „Bewegung braucht Beweger. Die liturgische Feier zwischen Sachgehorsam und Normengehorsam“
  • 1990 22.7.-27.7.: Erfurt
    „lnkulturation – Nur für die Dritte Welt?“
  • 1988 19.9.-23.9.: Abtei Rodulc bei Kerkrade
    „Liturgie und Raum heute“
  • 1986 22.9.-26.9.: Rastatt bei Karlsruhe
    „Liturgie und Liturgiewissenschaft heute und morgen. Gemeinsamer Versuch einer Standort- und Aufgabenbestimmung“
  • 1982 6.9.-10.9.: St. Gabriel, Mödling bei Wien
    „Liturgie und Recht“
  • 1980 8.9. – 13.9.: Morschbach
    „Symbol und Liturgie“
  • 1978 28.8.-1.9. Paderborn
    „Die Liturgischen Dienste der Frau“
  • 1976 6.9.-10.9.: Heerlen
    „Liturgie für das Volk und/oder aus dem Volk?“
  • 1974 23.9.-28.9.: Schloss Seggau bei Leibnitz
    „Gottesdienst und Kommunikation“
  • 1972 18.9.-22.9.: Wien
    „Das Eucharistische Hochgebet“
  • 1971 20.9.-24.9.: Dulliken bei Olten
    „Säkularisierung und Gottesdienst“
  • 1970 21.9.-26.9.: Batschuns / Voralberg
    „Die christliche Initiation“
  • 1969 22.9.-27.9.: Puchberg bei Wels
    „Liturgie und Gesellschaft“
  • 1968 23.9.-28.9.: Priesterseminar St. Luzi in Chur
    „Die Ordinationen“
  • 1967 28.3.-31.3.: Herzogliches Georgianum in München
    „Die Rolle der Liturgiewissenschaft in einem reformierten Studium der Theologie“
  • 1948 Anfang April: Rheininsel Nonnenwerth
    Das Tagungsthema war die Enzyklika „Mediator Dei“ (20.11.1947).
  • 1947 22.4.-24.4.: Kloster Ensen bei Köln
    Die Tagung beschäftigte sich mit der Mentalität der Nachkriegstheologen und der Brevier- und Messeinführung im Priesterseminar.

Einen Überblick über die Tagungen der AKL und ihre Themen gibt:
Wolfgang Steck: Die Arbeitsgemeinschaft katholischer Liturgikdozentinnen und -dozenten im deutschen Sprachgebiet (AKL) – eine Dokumentation, in: Ecclesia Orans 18. 2001, 55–72.