Netzwerk Liturgiewissenschaftlerinnen

Netzwerk der Liturgiewissenschaftlerinnen

Auf der AKL-Tagung 2016 haben die Liturgiewissenschaftlerinnen im deutschen Sprachraum ein Netzwerk gegründet.

Das Netzwerk der Liturgiewissenschaftlerinnen zielt auf

  • die wechselseitige Unterstützung bei der Bearbeitung liturgiewissenschaftlicher Fragestellungen,
  • die Stärkung des wissenschaftlichen Nachwuchses,
  • der Support in wissenschaftlichen Qualifizierungsprozessen
  • und das Sichtbarwerden des Potentials von Liturgiewissenschaftlerinnen.

Zur Erreichung dieser Ziele

  • wird ein Newsletter zur gegenseitigen Information über Projekte, Publikationen, Tagungen, Hinweise etc. versandt,
  • werden Treffen im Rahmen der Tagungen der Liturgiewissenschaft organisiert,
  • werden bei Interesse eigene Veranstaltungen des Netzwerkes geplant,
  • wird über ein gemeinsames wissenschaftliches Projekt der Liturgiewissenschaftlerinnen nachgedacht
  • und wo immer nötig Hilfestellungen für Liturgiewissenschaftlerinnen geboten.

Alle Frauen, die sich für liturgiewissenschaftliche Themen interessieren, an einer konkreten liturgiewissenschaftlichen Thematik arbeiten oder im Rahmen der liturgischen Aus- und Weiterbildung arbeiten, sind herzlich eingeladen, sich am Netzwerk der Liturgiewissenschaftlerinnen zu beteiligen.

Das Netzwerk arbeitet ohne hierarchische Strukturen und verwaltet sich selbst.

Für eine erste Kontaktaufnahme stehen zur Verfügung:

Der Newsletter wird von Kim de Wildt (kdewildt9@gmail.com) betreut.